30 Jul

Reisanbau

Erfreulicherweise liegen die Reisfelder von Prapan & Mietda am Fluss in Ta Pa Bum. Da dieser trotz der extrem Dürre noch ein wenig Wasser führt, war es Ihnen möglich eine Pumpe auszuleihen und die Felder künstlich zu bewässern. Dadurch konnte der lebensnotwendige Reis nun angebaut werden. Die großen Mädels haben hierbei tatkräftig mitgeholfen.

DSC00250 DSC00247

24 Jul

Trockenheit reißt nicht ab

Auch weiterhin ist in Ta Pa Bum kein Regen in Sicht. Die sonst komplett nassen Reisfelder sind nun überall vollständig ausgetrocknet. Sogar der sonst während der Regenzeit reißende Fluß ist mittlerweile mit Autos befahrbar. Den Mann auf dem Bild freut es, er kann so Sand aus dem Flußboden gewinnen.

DSC00244DSC00241DSC00242

08 Jul

Große Trockenheit

Seit Wochen regnet es nicht in der Region um Ta Pa Bum. Die sonst im Mai einsetzende Regenzeit lässt immer noch auf sich warten. Dabei ist sie bitter notwendig für den Reisanbau. Sowohl der in den Heimatdörfern der Kinder angebaute trockene Bergreis als auch der in Ta Pa Bum verwendete Nassreis benötigen dringend Wasser. Der Nassreis kann ohne Wasser gar nicht angebaut werden. Auf den Bildern sieht man ausgetrocknete Reisfelder.

DSC00212 DSC00218