Vordach am Jungshaus – oder Carport No.2

Im Rahmen der Neustrukturierung des Grundstücks in Ta Pa Bum wurde zunächst der Ort für das gerade im Aufbau befindliche Jungshaus festgelegt. Da sich zuvor der “Carport” für den Pickup-Truck des Ta Pa Bum – Hilfsprojekts direkt am alten Jungshaus befunden hatte, musste für diesen auch ein neuer Abstellort aufgebaut werden – dies setzte Prapan im November vergangenen Jahres um. Während der projekteigene Pickup-Truck nur für mit dem Projekt direkt verbundenen Fahrten eingesetzt wird (z.B. Einkäufe, Fahrten zum Arzt etc.) nutzt Prapan einen zum Schulbus umgebauten Pickup-Truck, der ihm als Fahrer für die Schulkinder zur Verfügung gestellt wurde. Da dieser “Pickup-Schulbus” auch meist auf dem Projektgelände geparkt wird, war das Ziel auch für diesen einen Carport zu bauen.

Nun nutzt Prapan die Zeit des Corona-Lockdowns um dieses Bauvorhaben umzusetzen: Zunächst baut er aus Holzstämmen provisorisch ein Gerüst auf, um dann die Dachkonstruktion aus Vierkantrohren aufzusetzen. Zum Glück wird er dabei von seinem Sohn tatkräftig unterstützt, der sich während der Ferienzeit mit einbringt. Die Dachkonstruktion wird dann vor Ort direkt verschweißt und witterungsbeständig gestrichen. Analog zu Carport No.1 bekommt auch No.2 ein Blechdach. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Scroll to top